Der Arbeitskreis Wohlstand ohne Wachstum von Attac Köln

Im Arbeitskreis diskutieren wir über Sinn und Unsinn des 'Wachstums'dogmas, darüber wie ein reicher Kontinent wie Europa dieses noch braucht, was wirklichen Wohlstand ausmacht und wie sich dieser messen lässt. Dabei suchen wir nach Möglichkeiten, dies Debatte auch in eine breitere Öffentlichkeit zu tragen durch on- oder offline-Aktivitäten. Wir treffen uns normalerweise jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat um 19:30 im Allerweltshaus. Wir bitten Neuinteressierte eine halbe Stunde vorher zu kommen und sich womöglich vorher anzukündigen unter: koeln@attac.de

Es war einmal...... das Wachstum.

Es hat geholfen extreme Armut und existenziellen Mangel zu überwinden. Heute ist das Streben nach 'immer mehr' jedoch ein Selbstzweck, der in reichen Ländern mehr schadet als nützt. Die fixe Idee des <ewigen Wachstums> zerstört Mensch und Natur. Sie ist eine Dinosaurier-Idiologie - und Dinosaurier sterben aus!

Je eher desto besser.

Ständig ist die Rede vom 'Wachstum' das angeblich erforderlich sei, damit es nicht zum totalen Zusammenbruch kommt - was ist damit eigentllch gemeint?

weiterlesen auf der Seite der bundesweiten AG Jenseits des Wachstums

NEUIGKEITEN

03.03. - Workshop: Attac-Bildungsmaterial: Kapitalismus oder was? mehr

25.02. - Bus zum Waldspaziergang im Hambacher Forst mehr

16.01. - Endlich: Entwicklungshilfe für Deutschland! mehr

TERMINE

21.02
Arbeitskreis Geopolitik und Frieden mehr

22.02
Arbeitskreis: Wohlstand ohne Wachstum mehr

22.02
Arbeitskreis: Ökologie mehr

27.02
Aktiventreffen von Attac-Köln mehr